Jeans

„Put on my blue jeans“. Wer hätte gedacht, dass damals mit den blauen Jeans ein solch modischer Trend gesetzt werden würde. Dieses Kleidungsstück hat sich bis in die Neuzeit der Mode gehalten. Die Modebranche setzt der Jeans in ihrer Gestaltung und Form keine Grenzen. Folgende Formen haben sich bis heute auf dem Kleidungsmarkt gehalten, Silmjeans, Baggyjeans, Boyfriendjeans. Die Jeanshose hat verschiedene Kulturkreise geprägt. Ein Beispiel dafür ist die Baggyhose, welche nicht nur in der Mode, sondern auch in der Hip- Hop Szene stark vertreten ist. Eine solche Jeans gibt es in verschiedensten Preisklassen. Ab 10,00 – 150,00 Euro sind für den Modebewussten Durchschnittsbürger die verschiedensten Jeanstypen erhältlich. Die Jeans Bedeckt das gesamte Bein mal eng anliegend, mal luftig locker. Und setzt somit den Bedürfnissen des Käufers keine Grenzen.

Die Besonderheit bei Jeanshosen ist, das selbst die Abnutzung der Jeans eine neue Modewelle ausgelöst hat. Um die Abnutzung künstlich herbei zu führen, hat sich die Jeansindustrie verschiedene Methoden ausgedacht, wie z.B das Stonewash- oder Sandstrahlenverfahren. Bei dem Stonewashverfahren wird die Jeanshose mit verschiedenen Steinen zusammen in einer spezielle Waschmaschiene behandelt, sodass der Usedlook in Erscheinung tritt. Wenn man jedoch verschiedene Muster in die Jeans einarbeiten möchte, sollte man das Sandstrahlenverfahren anwenden, wobei mit einem Sandstrahl auf die Jeans bearbeitet wird.

Verschiedenste Ausführungen der Jeans ermöglichen es den Trägern ihren Sinn für Mode und Kleidung auszudrücken. Die Jeanshose gilt als besonders reißfest, weshalb sie sehr gut im Alltag ankommt. Es gibt sie sowohl in schlichter Ausführung, für den legeren
Look, aber auch in die schlichten Variante, die eher einen professionellen Auftritt verspricht. Bei der Farbauswahl sind keine Grenzen gesetzt. So sieht man neuerdings immer öfter angesehene Berühmtheiten, die mit ihrer bunten Kleidung den Modemarkt auf den Kopf stellen.

Die moderne Jeans schlägt sich wacker gegen die Konkurrenz. Selbst der, für damalige Verhältnisse übliche, Rock wurde rasch durch eine trendy Jeans ersetzt. Die Frau hat die trendy Hose in Zeiten der Emanzipation schnell für sich entdeckt. Nun sieht man deutlich weniger Frauen die ihre restliche Kleidung mit Röcken kombiniert.  An warmen Tagen ist desweiteren eine kurze Shorts in Jeansoptik bei den Frauen sehr angesagt. Allgemein ist diese auch als Hot pants bekannt.

Die Jeans ist schon lange nicht mehr nur ein Kleidungsstück. Es gibt Menschen die sich mit ihrer blauen Hose identifizieren. Vor allem Stars und Sternchen vermitteln dieses Gefühl. In der Modewelt ist die Jeans nicht mehr nur eine Hose. Nicht um sonst wird in Fashionzeitschriften auf die Marke und Herstellung der hochwertigen Kleidung verwiesen. Selbst auf dem roten Teppich taucht die Jeanhose auf und zeigt dem ein oder anderen Modeexperten was trendy ist.